University of cologne - Business School

Advanced Management Zertifikatsprogramm


Das Zertifikatsprogramm „Advanced Management“ gibt Ihnen neue Impulse für die Weiterentwicklung Ihrer Führungskompetenzen. Das Programm vermittelt Ihnen wesentliche Methoden und Fähigkeiten, um Ihr Unternehmen innovativ und effektiv weiterzuentwickeln.

 

Key Facts

Dauer

Dauer

7 Tage in 3 Monaten

Umfang

Umfang

7 Seminartage
 

Sprache

Sprache

Deutsch

Ort

Ort

Universität zu Köln

Berufserfahrung

Berufserfahrung

Mindestens 3 Jahre

Zertifikat

Zertifikat

Ausgestellt von der University of Cologne Business School

Gebühren

Seminargebühren

3.750 €
 

Anmeldung

Anmeldung

Inhalt

Das Modul „Leadership“ zeigt zunächst auf, wie Veränderungen der heutigen Zeit Führungskräfte vor neue Herausforderungen stellen und erarbeitet Strategien, sich als Führungskraft in der VUKA Welt zu behapten. Darüber hinaus fokussiert das Modul Führungsansätze, wie Entscheider*innen in der Digitalen Transformation sich selbst, ihre Teams, Geschäftseinheiten und das gesamte Unternehmen adäquat auf die Herausforderungen ausrichten können.

Im zweiten Modul erhalten Sie einen kompakten Einstieg in das Thema „Innovation & Change“. Das Modul verdeutlicht anhand vieler praktischer Beispiele und Erfahrungsberichte, wie Ihr Unternehmen innovative Prozesse und Produkte noch besser integrieren kann. Generieren Sie ein detailliertes Verständnis über Strategie und deren Anforderungen, über Herausforderungen für Strategiearbeit im Wandel und wie unternehmerisches Denken und Handeln dabei helfen können, ein bestehendes Unternehmen effizient und innovative weiterzuentwickeln. Lernen Sie in diesem Zuge auch Design Thinking Prozesse zu führen und Methoden anzuwenden.

Im Fokus des dritten Moduls “Marketing Transformation & Business Ethics” steht zunächst die Kundenperspektive auf die Digitale Transformation. Darin erhalten Sie einen Überblick über die veränderte Customer Journey in einer Omni-Channel Umgebung mit neuen Touchpoints und veränderten Entscheidungsprozessen und lernen, neue Produkte und Ideen mithilfe von zielgerichteten Marketingstrategien zu platzieren. Abgerundet wird das Modul und das Programm mit dem Thema Corporate Social & Digital Responsibility: Entdecken Sie das zentrale Spannungsfeld von Technik, Ökonomie und Ethik und erkennen Sie in diesem Zusammenhang die Chancen und Risiken einer digitalen Transformation.

Teilnehmer*innen des Programms, die sich eine solide Grundlage im Bereich Finance aufbauen möchten, können optional das Seminar Finance for Non-Financial Managers zusätzlich belegen.

Alle Module im Überblick

Modul 01: VUKA & Digital Leadership

In einem wechselhaften Umfeld – heute VUKA-Welt genannt – können Organisationen nur überleben, wenn sie flexibel darauf reagieren und Führung für Rahmenbedingungen sorgt, die das ermöglicht. In der VUKA-Welt, geprägt von Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität, stehen Führungskräfte häufig vor der Frage, ob ihr Organisationsdesign noch passend ist. Etablierte Organisationsformen wie Weisung und Kontrolle weichen zunehmend in vielen Kontexten agilen, selbstorganisierten Arbeitsformen.

Im Zeichen der Digitalen Transformation sind die Wirkungen von IT zuweilen disruptiv bezogen auf Produkte, Prozesse und Geschäftsmodelle. Jedes Unternehmen muss sich fragen, ob es über die Fähigkeiten verfügt, in der Digitalen Transformation bestehen zu können und diese selbst mitzugestalten.

Tag 1 – VUKA Welt und New Leadership

  • VUKA-Welt als Ausgangssituation: Neue Führung in einer sich verändernden Welt
  • Prinzipien neuen Führens:
    • Purpose
    • Fokus (Selbstmanagement)
    • Adaption
    • Selbstorganisation
    • Zuversicht
    • Vertrauen
    • Systemisches Denken

Tag 2 – Digital Leadership

  • Von Leadership zu Digital Leadership
  • Überblick über ausgewählte Schlüsseltrends
  • Herausforderungen digitaler Führung durch “Digitale Transformation” auf drei Ebenen:
  • I: Mindset: Individuelle Haltung & Innovationsorientierung
  • II: Wissen und Fähigkeiten: Konzepte & Methoden
  • III: Handlungsfelder und Umsetzung
  • Förderung von innovativem Verhalten in Organisationen
  • Aufbau einer digitalen und innovativen Kultur

Modul 2: Innovation & Change

Radikale Veränderungen in technologischen, politischen, ökonomischen und umweltbezogenen Bereichen führen dazu, dass Unternehmen ihre Strategien nicht selten innerhalb kürzester Zeit anpassen müssen. Dies erfordert die Fähigkeit, komplexe Situationen fundiert zu analysieren, Handlungsoptionen aufzuzeigen, Entscheidungen für eine strategische Richtung zu treffen und diese dann konsequent umsetzen. Dabei ist unternehmerisches Denken und Handeln - das proaktive, innovative und risikobereite Agieren unter Unsicherheit - unabdingbar.

Tag 1 – Strategie und Wandel

  • Grundlagen zu Strategie und Wandel
  • Ursachen und Auswirkungen strategischer Anpassungen
  • Systematische Analysemethoden für erfolgreiche Strategiearbeit
  • Intensive Anwendung der vermittelten Tools und Konzepte (Case Study Work)

Tag 2 – Entrepreneurship

  • Konzepte, Theorien und Methoden des Start-up Entrepreneurships, Intrapreneurships und Corporate Entrepreneurships
  • Ideengenerierung, Geschäftsmodellentwicklung und Prototyping
  • Business Planning

Tag 3 – Design Thinking Workshop

  • Die Entstehung von Design Thinking als Innovationstreiber
  • Nutzer*innen im Mittelpunkt: Design Thinking als interdisziplinäre Methode für komplexe Problemlösungen
  • Das Design Thinking Mindset
  • Organisatorische Bedingungen für Design Thinking
  • Der Design Thinking Prozess, Fallbeispiele und Methoden

Modul 3: Digital Marketing & Operations

Digitale Transformationen verändern die Marketing-Landschaft derzeit in einem atemberaubenden Tempo. Es ist daher für Manager wichtiger als je zuvor, die veränderten Herausforderung in ihren digitalen Marketingstrategien zu implementieren. Dies betrifft im Marketing insbesondere die digitale Kommunikation on Distribution. Konnten Manager vor einiger Zeit noch einen Großteil der Kommunikation über ihre Produkte und Dienstleistungen und ihre Distribution größtenteils direkt kontrollieren, ist dies im Zeitalter der Digitalisierung deutlich komplexer geworden.

Tag 1 – Digital Marketing

  • Die digitale Transformation im Marketing
  • Digitale Kommunikation, insbesondere Social Media und Influencer Marketing
  • Digitale Distribution, insbesondere Customer Journey in einer Omni-Channel Umgebung

Tag 2 – Operations Strategy

  • Umsetzung und Leitung von Digitalisierungsstrategien in Betriebs- und Lieferprozessen
  • Verbindung von Markpositionierung mit praktischen Fähigkeiten
  • Operations Strategy Matrix Framework

Laden Sie die Broschüre kostenlos herunter

Download

Benefits

  • Expertenwissen aus erster Hand
  • Vermittlung von Methodenwissen und Fähigkeiten als wichtige Elemente moderner Führung
  • Abwechslungsreiches Format mit praxisnaher Wissensvermittlung, Fallstudien und themenbezogenem Unternehmensbesuch
  • Erweiterung des persönlichen Netzwerks durch Führungskräfte anderer Unternehmen
  • Erwerb des „Advanced Management for Senior Professionals" -Zertifikats der Business School der Universität zu Köln

Highlights

  • Aktuelle Einblicke in Trendthemen wie Virtual Leadership, Storytelling und Influencer Marketing
  • Intensive Arbeitsatmosphäre: Interaktiver Vortrag und Diskussionen
  • Praxisbezogne Simulationen und Fallbeispiele

Zielgruppe

Senior Manager, Bereichs- und Abteilungsleiter*innen sowie Führungskräfte aller Fachrichtungen mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung

Wirtschaftsinformatik

Akademischer Direktor

Prof. Dr. Detlef Schoder

Gründungsdirektor, Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität zu Köln

Seit 2003 ist Detlef Schoder Professor an der Universität zu Köln. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich digitale Transformation, Social-Media-Analyse, datenzentrierte Geschäftsmodell- Innovation und Anwendungen von künstlicher Intelligenz zur Entscheidungsunterstützung in der Luftfrachtlogistik. Er hat bereits berufliche Erfahrungen in Unternehmen in Deutschland, USA und Japan gesammelt. Er wurde als Gutachter des Deutschen Bundestages für Fragen des elektronischen Geschäftsverkehrs ernannt und war Berater der Europäischen Kommission sowie einer von drei gewählten Revisoren der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Janna Pressentin

Janna Pressentin

Marketing and Admissions Manager

+49 (0) 221 470 6614

janna.pressentin@uni-koeln.de

Jana Kuchenbuch

Marketing and Admissions Manager

+49 172 661 8172

jana.kuchenbuch@uni-koeln.de